Warum schenkt man Brot und Salz?


Zu jeder Einweihungsparty kommt mindestens einer mit dem typischen Geschenk zum Umzug: Brot und Salz, oft begleitet von dem Satz "Brot und Salz, Gott erhalt's."

Was hat es mit diesem Brauch auf sich?

Brot und Salz sind als symbolhaftes Geschenk in vielen Ländern ein Brauch, der bei unterschiedlichen Gelegenheiten gepflegt wird. Anlässe sind unter anderem der Besuch von willkommenen Gästen, der Einzug in eine neue Wohnung oder der Eintritt in den Ehestand.

 

Brot und Salz ist weniger ein praktisches Geschenk für die neue Wohnung, als ein Segen und ein Glückwunsch.

 

Brot und Salz gehören zu den Grundnahrungsmitteln schlechthin, wobei das Brot das "täglich Brot" symbolisiert und Salz in früheren Kulturkreisen zu den kostbarsten Besitztümern eines Haushalts gehörte. Denn Salz war besonders kostbar: Es diente auch zur Konservierung von Lebensmitteln.

 

Über die Zeit wurde Brot und Salz zur Metapher.
Brot ist lebensnotwendig. Salz steht für die nötige Würze im Leben.

 

Wer heute zu einer Wohnungseinweihung Brot und Salz schenkt, wünscht dem Neubewohner Wohlstand, Sesshaftigkeit und Gemeinschaft, und bewahrt ihn vor bösen Geistern.

Symbolhaftes Geschenk
für Segen und Glückwunsch

Frühjahr im Flamingomeer....

Hier erfahren Sie mehr!

 

Lernen Sie uns kennen.

Einfach mailen oder anrufen.

Manuela Puckmair

Sekretariat
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Melanie Cannon

Sekretariat
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Wir sind für Sie da.

Für Fragen, Beratung und Besichtigung.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.
X