Wand-Begrünung aus Echtpflanzen. Ein wachsender Trend

 

In repräsentativen Firmen fällt er schon seit längerem auf:
Wandschmuck aus echten Pflanzen, teils vom Boden bis zur Decke.

Im eigenen Zuhause hatte ich bisher noch nicht daran gedacht, die Wand als Garten zu nutzen.

 

Bei ein wenig Recherche im Internet wurde ich aber positiv überrascht über das steigende Angebot der vielen Konstrukte von sogenannten vertikalen Gärten. Sie sind einerseits eine Lösung für gartenbegeisterte Menschen ohne Garten, andererseits gibt es auch fürs Auge spezielle und optisch interessante Formen.

Im Innenraum
Angeboten werden beispielsweise Mooswände. Diese punkten nicht nur mit ansprechender Optik sondern sind laut Anbieter nahezu ewig haltbar und pflegefrei. Neben Waldmoos und Kugelmoos findet man im Netz unter anderem Efeu, Papyrus, Amarant, Zierspargel, Leder-, Baum- und Pergamentfarn, sogar Eukalyptus. Es gibt spezielle Formen, wie geschwungene vertikale Gärten, begrünte Säulen, Raumteiler, Wandbilder, vertikale Kräutergärten und vieles mehr.

 

Positives Arbeits- und Raumklima.
Geworben wird auch damit, dass sie im Innenraum nicht nur ein Eyecatcher sind, sondern inspirieren und das Wohlbefinden steigern. Außerdem erhöht das Grün an den Wänden die Luftfeuchtigkeit und sorgt für ein positives Arbeits- sowie Raumklima.

Es gibt einerseits Konstrukte, die einzelne abgetrennte Gefäße an einer Wand befestigen. Man findet aber auch ganze Systeme, wo die Erde sich durch das gesamte System zieht und alles verbindet. Je nach Größe und Standort ist in solchen Fällen zusätzlich ein Bewässerungssystem notwendig.

 

Im Innenraum werden also hübsche Akzente gesetzt, egal ob in den Wohnwänden, Bücherregalen oder Wandverbauten. Ob rund oder eckig, quadratisch oder kubusförmig, rauteähnlich oder dreieckig.

Do it yourself

Auf dem Balkon


Vertikale Gärten bieten am Balkon die Möglichkeit, einen kleinen Garten anzulegen. Der offensichtlichste Vorteil ist, dass die Grundfläche effizienter genutzt werden kann, da die Anbaufläche nach oben gezogen wird.

 

Hier ist vor dem Errichten wichtig zu klären, welches Gewicht der vertikale Garten hat oder erreichen kann, und wie viel Gewicht der Balkon ohne Probleme aushält. In den letzten Jahren sind immer mehr gut durchdachte Systeme von vertikalen Gärten entstanden. Zwei österreichische Entwicklungen haben wir auch gefunden, deren Firmen sich auf Holz- oder Metallkonstruktionen spezialisiert haben. Auf mehreren Ebenen werden Kräuter, Salat, Spinat und ähnliches gepflanzt.

 

Do it yourself

Zum Ausprobieren kann man aber auch einfach zum Beispiel ein Metallgerüst an die Wand montieren und dort Blumentöpfe oder Blumenkisten befestigen. Im Internet findet man außerdem jede Menge Do-it-yourself Anleitungen. Der Kreativität, wie man sich einen vertikalen Garten baut, sind keine Grenzen gesetzt.

 

Urbaner Gartenbau, auch Urban Gardening genannt, ist die oftmals kleinräumige, gärtnerische Nutzung von meist städtischen Flächen. Ich mag die Idee, nachhaltig und umweltschonend die eigenen Produkte zu genießen!

 

 

 

Melanie Cannon, 11.02.19

Lernen Sie uns kennen.

Im Gespräch werden Ihre Fragen unkompliziert geklärt.

Manuela Puckmair

Sekretariat
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Melanie Cannon

Sekretariat
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Wir sind für Sie da.

Ihr persönlicher Beratungstermin.

Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie keine Aufzeichnung von Cookies wünschen, folgen Sie bitte folgendem Link zu unserer Datenschutzerklärung, um diese zu deaktivieren und mehr Informationen zu erhalten.
X